Vorträge

Ziel der Konferenzen ist es, Informationen bereitzustellen, das Bewusstsein zu schärfen und die Menschen zu mobilisieren.

In deutscher, französischer oder englischer Sprache. Inhalt und Dauer können gemeinsam definiert werden.

1. Strategievorträge

Für Unternehmen mit wenig bis gar keiner Erfahrung in Frankeich ist es am Anfang wichtig, sich folgende Fragen zu stellen, bevor konkrete Entscheidungen getroffen werden:

  • Marktpotential: Ist das Marktpotential Frankreichs bereits ausgeschöpft oder ist noch mehr möglich? Gibt es Potential bei Neuinvestitionen bzw. bei der Ersetzung älterer Anlagen?
  • Vertriebswege: Inwiefern kann man in Verdrängungsmärkte noch Händler oder Handelsvertreter nutzen? Wie sieht es aus mit beratungsbedürftigen Produkten?
  • Cross-border Akquise: Sind die Akquise und die Kundenbetreuung von Deutschland aus möglich? Welche Interkulturelle Faktoren müssen dabei berücksichtigt werden? Wie kann man die Sprachproblematik lösen?
  • Eigener Außendienst in Frankreich: Wie findet und bindet man gute französische Außendienstmitarbeiter, wie motiviert und steuert man sie?
  • Markttests: Wie kann man den Markt testen, bevor man eigene Außendienstmitarbeiter einstellt?
  • Ansiedlung:
    • Braucht man eine Auslandsniederlassung – oder reicht eine einfache Kommunikationsanlaufstelle. Wie kann man solche Strukturen gestalten, um wenig Fixkosten zu haben?
    • Tochtergesellschaft: Ab wann ist eine Tochtergesellschaft unumgänglich? Budgetierung der Kosten einer Tochtergesellschaft inkl. Vertriebskosten.
  • Customermanagement: „Customer-Relationship und Service“ optimieren?
  • Strategische Allianzen: Kann man auch strategische Allianzen mit französischen Unternehmen anstreben?
  • Firmenerwerb: In Frankreich werden mehr als 50 % der Unternehmen anlässlich der Nachfolgeproblematik verkauft, das heißt es gibt ein großes Übernahmepotential. Somit kann man sofort über einen bedeutenden Markanteil verfügen und sich fest im Markt verankern.
  • Reorganisation, Restrukturierung von Vertriebsorganisationen: Wie kann man festgefahrene Vertriebsstrukturen reorganisieren und Änderungen bzw. neue Lösungsansätze einführen ohne Aufstand bzw. Widerstand seitens der französischen Mitarbeiter?

2. Vertriebsvorträge

  • Handelsvertreter und Distributoren finden und binden
  • Budgetierung von Vertriebsorganisationen: Gehalt, Sozialabgaben, Spesen
  • B to B-Marketing, Network-Marketing, professionelle Datenbanken
  • Projektmanagement in Frankreich
  • Kundenbetreuung und -bindung / Beziehungsmanagement
  • Arbeitsvertrag und Vergütungssysteme für Vertriebsmitarbeiter
  • Personalführung – KPI– Ziele – Reporting – Controlling
  • Reisekostenabrechnung – Auto, Verpflegung, Übernachtung – Aufwand oder Pauschal – TVS Kfz-Steuer)

3. Ausbauvorträge für Unternehmen, die bereits in Frankreich aktiv sind:

Für Unternehmen, die ihren Präsenz in Frankreich ausbauen möchten, bietet er Vorträge zu drei großen Schwerpunkten: Verkauf, Ansiedlung und Customerrelationshipmanagement, externes Wachstum:

  • Vertrieb: Rekrutierung und Betreuung von Vertriebsmitarbeitern, Sales Interim, Vertriebsoutsourcing
  • Ansiedlung: Kundenbeziehungsmanagement, Firmengründung und Management einer Tochterfiliale
  • Externes Wachstum: strategische Allianzen, Firmenerwerb, Beteiligungen und Joint Ventures